Das automatisierte Labor der Zukunft

Technologien wie Industrie 4.0, Internet der Dinge, Big Data und Robotik finden Einzug in traditionellen Labors und ermöglichen das Labor der Zukunft.

Felix Lenk, Leiter der Forschungsgruppe SmartLab-Systeme an der TU Dresden, beschäftigt sich in seiner Forschung mit autonomen, mobilen Sensorsystemen, Bildverarbeitung sowie der Laborautomation. Die Zukunft des Labors sieht er vor allem in 3 Dimensionen: Digitalisierung, Automatisierung und Miniaturisierung. Die Digitalisierung von Prozessen kann bspw. bei der Bildanalyse unterstützen. Ein Algorithmus erkennt, ob die Bildaufnahme über die benötigte Qualität verfügt. Im Hintergrund wiederholt der Algorithmus die Aufnahme mit unterschiedlichen Einstellungen bis die erforderliche Qualität erreicht ist. Im Bereich der Automatisierung geht es darum, dass Output-Daten ohne manuelles Handling erzeugt werden. Bei der Miniaturisierung werden Sensoren auf ein möglichst kleines Maß gebracht und an Messstellen angebracht. Diese kommunizieren mit den Messgeräten.

Laborarbeitsplätze der Zukunft
Neben den technologischen Entwicklungen stellt der Experte auch ein innovatives Konzept für Laborarbeitsplätze vor. Hexagon-förmige Module passen sich den Bedürfnissen und Prozessen flexibel an und können jederzeit neu zusammengesetzt werden.

Laborautomatisierung in der Praxis
Helmut Löscher, Produktmanager für Laborautomatisierungsprojekte bei Anton Paar, zeigte Beispiele aus der industriellen Praxis auf. Der Fokus der untersuchten Stoffe liegt auf Pulver, Gelen, Ölen und Flüssigkeiten. Ein Roboter kann bspw. eingesetzt werden, um ein Gefäß zu nehmen, den Verschluss zu öffnen, eine Probe zu entnehmen und die Daten zu erheben. Die Herausforderung liegt dabei in den verschiedenen Behältnissen, mit denen der Roboter arbeiten muss.

Zukunft der Arbeit
Beide Experten betonen, dass sich durch die Automatisierung von Laborprozessen die Arbeit ändern werde. Labormitarbeiter*Innen haben dann die Möglichkeit sich auf die Analyse der Daten und andere hochwertige Aufgaben zu fokussieren.

Tags: No tags